Rollrasen verlegen: Kosten und Anleitung
<
>
|
Home - Leistungen & Profi-Service - Rollrasen - Vorbereiten, verlegen und pflegen

Wir bringen dein Herz zum Rasen!

Der Rollrasen ist unsere Herzensangelegenheit. Mit ihm begann 2005 die Erfolgsgeschichte von Rasenfix. Auch heute kümmern wir uns jederzeit gerne um die professionelle Verlegung des grünen Teppichs – schnell, einfach und kosteneffizient. Einfach anfragen und dein grünes Wunder erleben!

Schritt für Schritt zum perfekten Grün

  1. Vor der Verlegung des Rollrasens wird die Fläche von der alten Grasnarbe befreit.
  2. Eine Auflockerung des Untergrunds hilft den Wurzeln des neuen Rollrasens in die Erde einzudringen. Dafür gräbt man den Boden mit einem Spaten um oder greift zu einer Bodenfräse. Die Auflagefläche für den Rollrasen muss möglichst eben sein. Das Ebnen erfolgt mit einem Rechen oder einer langen Latte. Wichtig: Das Bodenniveau muss ca. zwei bis drei Zentimeter unter der Höhe von Wegrändern, Terrasseneinfassungen und weiteren angrenzenden Bereichen liegen.
  3. Anschließend wird der Untergrund mit einer Handwalze verdichtet. Wir empfehlen, diesen Prozess so lange zu wiederholen, bis der Boden nirgends mehr absackt. So bleibt die spätere Rasenfläche dauerhaft ebenerdig.
  4. Das Ausbringen des Startdüngers beschleunigt das Anwachsen und versorgt den Rollrasen in den ersten acht Wochen mit allen wichtigen Nährstoffen. Besonders gleichmäßig lässt sich der Dünger mit einem Streuwagen ausbringen.
  5. Nach der Düngung wird der Boden nochmals leicht aufgelockert, um eine feinkrümelige Auflagefläche zu bilden, mit der sich die Rasensoden gut verbinden können. Dadurch ist ein schneller und guter Anwuchs garantiert.
  6. Die Verlegung beginnt an einer langen, geradlinigen Seite. Jede neue Rolle wird fugenlos am Ende der vorderen angelegt. Die Rollen an den Flächenenden werden mit einem gewellten Messer abgeschnitten. Die Verlegung der nächsten Reihe wird in entgegengesetzter Richtung fortgesetzt.
  7. Nach dem Verlegen des Rollrasens kommt eine Handwalze zum Einsatz. Das Walzen garantiert einen durchgehend guten Bodenkontakt.
  8. Das neue Grün wird anschließend ausgiebig mit Wasser versorgt. Während der ersten zehn Tage nach der Verlegung muss der Rasen ständig feucht gehalten werden. Danach werden die Bewässerungsintervalle schrittweise auf zwei- bis dreimal pro Woche reduziert. 
  9. Nach weiteren sieben bis zehn Tagen kann der Rasen zum ersten Mal gemäht werden – die Schnitthöhe liegt bei dreieinhalb bis vier Zentimetern.
weiterlesen
|
|

Schone deinen Rasen im Winter!

Gras ist in der kalten Jahreszeit besonders empfindlich. Betrete deinen Rasen daher bei Bodenfrost so wenig wie möglich. Die gefrorenen Grashalme knicken um oder brechen im schlimmsten Fall. Außerdem kann eine zu dicke Schneedecke auf deinem Rasen zu Sauerstoffmangel führen; unansehnliche Flecken im Frühjahr sind die Folge.

Rasenfix GmbH